Garten

Literaturverzeichnis

Bei Texten aus dem Internet (www) sind neben dem Verweis bibliographische Daten angegeben, damit sie für den Fall einer Änderung des URL leichter gefunden werden können.

Adams, Douglas (1980): Hitchhiker's Guide to the Galaxy, Vol.2: The Restaurant at the End of the Universe. London: Pan.

Atmanspacher, H. (2000): Quantenphilosophie. Neue Zürcher Zeitung, 13.12.2000. www

Bateson, Gregory (1972): Steps to an Ecology of Mind. NY: Ballantine.

Beaumont, Hunter: Auf die Seele schauen: Spirituelle Psychotherapie. München: Kösel, 2008.

Borges, Jorge Luis: Die Bibliothek von Babel. Erzählungen, Bd.1. München: Hanser, 1981.

Braitenberg, Valentin (2009): Das Bild der Welt im Kopf. Stuttgart: Schattauer.

Brecht, Bertolt: Me-Ti / Das Buch der Wendungen. In: Ges.Werke, Bd.12. Frankfurt: Suhrkamp, 1967.

Buber, Martin (1957): Ich und Du. In: Ders.: Das dialogische Prinzip. Gerlingen: Lambert Schneider, 1992.

Carroll, Lewis (1867): Alice's Adventures in Wonderland. In: The Complete Illustrated Lewis Carroll. Ware, Hertfordshire: Wordsworth, 1996.

Campbell, Joseph (1949): The Hero With a Thousand Faces. Princeton University Press; Bollingen Series, 1973.

Chalmers, David (1995): Facing Up to the Problem of Consciousness. www

Chomsky, Noam (2011): The machine, the ghost, and the limits of understanding. Vorlesung, Univ. Oslo. www

Dahl, Roald (1953): Kiss Kiss. NY: Alfred Knopf; Dt: Küsschen Küsschen, Hamburg: Rowohlt, 1962.

Dante Alighieri (ca. 1320): Die Göttliche Komödie (La Divina Commedia). München: Piper, 1986.

Dschuang Dsi (Chuang Tzu, 365-290v.Chr): Das wahre Buch vom Südlichen Blütenland. Köln: Diederichs Gelbe Reihe, 1969.

Dürr, Hans-Peter (2005): Global Challenges Network: Potsdamer Erklärung. www

Dürr, Hans-Peter (2007): Unbelebte und belebte Materie: Ordnungsstrukturen immaterieller Beziehungen - Physikalische Wurzeln des Lebens. www

Ellenberger, Henry (1973): The Discovery of the Unconscious. NY: Basic Books. Dt: Die Entdeckung des Unbewussten. Zürich: Diogenes, 1985.

Ellis, G.F.R. (2005): Physics, complexity and causality. Nature, Vol.435, p.743.

Ende, Michael (1973): Momo. Stuttgart: Thienemann.

Feynman, Richard (1967): The character of physical law. Cambridge, MA: MIT Press.

Frege, Gottlob (1892): Über Sinn und Bedeutung. Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik, NF100. Nachgedruckt in: Karel Berka und Lothar Kreiser (Hg.)(1983): Logik-Texte. Berlin: Akademie-Verlag.

Freud, Sigmund (1890): Psychische Behandlung (Seelenbehandlung). In: GW, Studienausgabe, Ergänzungsband. Frankfurt: Fischer, 2000.

Freud, Sigmund (1915-17): Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse. 18.Vorlesung: Die Fixierung an das Trauma, das Unbewußte. In: GW, Studienausgabe, Bd.1. Frankfurt: Fischer, 2000.

Freud, Sigmund (1923): Das Ich und das Es. In: GW, Studienausgabe, Bd.3. Frankfurt: Fischer, 2000.

Fried, Erich: Warngedichte. Frankfurt: Fischer, 1980

Giegerich, Wolfgang (1988): Die Atombombe als seelische Wirklichkeit. Zürich: Schweizer Spiegel Verlag.

Giegerich, Wolfgang (1989): Drachenkampf oder Initiation ins Nuklearzeitalter. Zürich: Schweizer Spiegel Verlag.

Giegerich, W. (2004): The End of Meaning and the Birth of Man. Jnl. of Jungian Theory and Practice. Vol.6 #1. www

Gigerenzer, Gerd (2007): Bauchentscheidungen. München: Bertelsmann.

Gödel, Kurt (1931): Über formal unentscheidbare Sätze der Principia Mathematica und verwandter Systeme. Monatshefte f. Mathematik u. Physik, 38. Nachgedruckt in: Karel Berka und Lothar Kreiser (Hg.)(1983): Logik-Texte. Berlin: Akademie-Verlag; und in englischer Übersetzung in: Jean van Heijenoort (Hg.)(1967): From Frege to Gödel. A Sourcebook in Mathematical Logic. Cambridge, Mass.: Harvard University Press.

Goethe, Johann Wolfgang: Faust I (1808), Faust II (1832).

Goethe, J.W. (ca.1794): Wissenschaftslehre / Symbolik. www

Goethe, J.W. / Schiller, Friedrich (1797): Zahme Xenien - Tabulae votivae.

Graßmann, Hans (2002): Das Denken und seine Zukunft. Hamburg: Rowohlt.

Grawe, Klaus (1998): Psychologische Therapie. Göttingen: Hogrefe.

Grün, Anselm und Meinrad Duffner (1989): Gesundheit als geistliche Aufgabe. Freiburg: Herder, 2001.

Hägele, P.C. (2005): Die moderne Kosmologie und die Feinabstimmung der Naturkonstanten auf Leben hin. In: M.Bröking-Bortfeldt, M. Rothgangel (Hrsg.): Glaube und Denken. Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft 18. Jahrgang 2005. Frankfurt a. M.: Peter Lang. Europäischer Verlag der Wissenschaften 2006. www

Hawking, Stephen (1988): A Brief History of Time. NY: Bantam. (Dt: Die illustrierte kurze Geschichte der Zeit. Reinbek: Rowohlt, 2002)

Hawking, Stephen (2001): The universe in a nutshell. NY: Bantam. (Dt: Das Universum in der Nußschale. München: dtv, 2003)

Heidegger, Martin (1927): Sein und Zeit. Tübingen: Max Niemeyer, 1993

Heinzmann, H. (2007): Über Willensfreiheit und das Verhältnis von Geist und Materie. www

Heisenberg, Werner (1959): Physik und Philosophie. Stuttgart: Hirzel, 7.Aufl. 2007.

Heisenberg, Werner (1969): Der Teil und das Ganze. München: dtv, 8.Aufl., 1984.

Hellinger, Bert (1994): Ordnungen der Liebe. Heidelberg: Carl-Auer.

Hellinger, Bert (2004): Gottesgedanken. München: Kösel.

Herrigel, Eugen (1948): Zen in der Kunst des Bogenschießens. Otto Wilhelm Barth Verlag, 22. Auflage, 1983.

Hertz, Heinrich (1894): Prinzipien der Mechanik. Leipzig: Barth.

Hilbert, David (1900): Mathematische Probleme. Vortrag, gehalten auf dem internationalen Mathematiker-Kongreß in Paris. Zuerst gedruckt in: Nachrichten der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, mathematisch-physikalische Klasse 1900, Heft 3, S. 253 - 297. www

Hölderlin, Friedrich: Ges.Werke, Bd.1: Gedichte. Potsdam: Kiepenheuer, 1922.

Hofstadter, Douglas (1979): Gödel, Escher, Bach. NY: Basic Books. (Dt.: Stuttgart: Klett-Cotta, 1981)

Huang-Po (?-850 n.Chr.): Der Geist des Zen. Frankfurt: Fischer, 1997.

Hughes, P. & Brecht, G. (1975): Vicious Circles And Infinity. An Anthology of Paradoxes. Harmondsworth: Penguin.

Jäger, Willigis (2004): Wiederkehr der Mystik. Freiburg: Herder.

James, William (1902): The Varieties of Religious Experience. NY: Penguin (USA), 1958.

Jung, Carl Gustav (1952/61): Antwort auf Hiob. In: Grundwerk, Bd.4. Olten: Walter, 1984.

Kahneman, Daniel (2011): Thinking, fast and slow. London: Allen Lane / Penguin.

Kant, Immanuel (1787): Kritik der reinen Vernunft. Stuttgart: Reclam, 1966.

Küng, Hans (2010): Was ich glaube. München: Piper.

Kraus, Karl (1911): Pro domo et mundo. In: Die Fackel 326-328. (Faks.Nachdruck Frankfurt: Zweitausendeins.)

Kutschera, Franz v. (2002): Vom Himmel gefallen. Geist und Gehirn. 4,2002, 56-61.

Laing, Ronald (1970): Knots. Harmondsworth, Penguin. 1972 (Dt.: Knoten. Hamburg, Rowohlt, 1972.)

Lao-Tse (Laudse; ? 6.Jh. v.Chr.): Tao Te King (Daudedjing). Übersetzt von Günther Debon. Stuttgart: Reclam, 1961.

LeGuin, Ursula K. (1968): A Wizard of Earthsea. NY: Bantam. (Drei Folgebände: The Tombs of Atuan (1970); The Farthest Shore (1972); Tehanu (1990)).

Lichtenberg, Georg Christoph (1765-1799): Sudelbücher. Frankfurt: Insel TB, 1984.

Meister Eckehart: Deutsche Predigten und Traktate. Hg. und übers. von Josef Quint. Zürich: Diogenes, 1979.

Neumann, Erich (1949): Ursprungsgeschichte des Bewusstseins. München: Kindler, 1968.

Nietzsche, Friedrich (1882): Die Fröhliche Wissenschaft. In: Kritische Studienausgabe, Bd.3. München/Berlin: dtv/de Gruyter, 1988.

Nietzsche, Friedrich (1883/85): Also sprach Zarathustra. In: Kritische Studienausgabe, Bd.4. München/Berlin: dtv/de Gruyter, 1988.

Ortlieb, Claus Peter (2008): Heinrich Hertz und das Konzept des mathematischen Modells. www

Pascal, Blaise (1670): Pensées. Paris: Librairie Générale Française, 1972.

Pauen, M. (2001): Grundprobleme der Philosophie des Geistes. Frankfurt: Fischer.

Penrose, R. (1989): The Emperor’s New Mind. Oxford University Press.

Planck, Max: Vorträge, Reden, Erinnerungen. (Hg. von Hans Roos und Armin Hermann). Berlin, etc.: Springer, 2001.

Radecke, H.-D. und Teufel, L. (2010): Was zu bezweifeln war. München: Droemer.

Rahner, Karl (1966): Frömmigkeit heute und morgen. Geist und Leben 39; 326-342. www

Rilke, Rainer Maria (1923): Duineser Elegien. In: Die Gedichte. Frankfurt: Insel, 1980. www

Schopenhauer, Arthur (1839): Preisschrift über die Freiheit des Willens. In: Sämtliche Werke, Bd.III. Frankfurt, Suhrkamp, 1986.

Schrödinger, Erwin (1959): Geist und Materie. Wien: Paul Zsolnay, 1986.

Schrödinger, Erwin (1960): Mein Leben, meine Weltansicht. München, dtv, 1996.

Schweitzer, J. und A. von Schlippe (1996): Lehrbuch der Systemischen Therapie und Beratung. Göttingen: Vandenhoek.

Seife, Charles (2000): Zero: The biography of a dangerous idea. N.Y.: Penguin.

Shibayama, Zenkei: Zu den Quellen des Zen. O.W.Barth Verlag, 1976.

Solms, Mark und Turnbull, Oliver (2002): The Brain and the Inner World. London: Karnac/Other Press. (Dt.: Das Gehirn und die innere Welt. Neurowissenschaft und Psychoanalyse. Düsseldorf: Patmos, 2004.)

Spinoza, Baruch (1677): Ethik / Ethica more geometrico demonstrata. Stuttgart: Reclam 1977.

Thoreau, Henry David (1854): Walden. Or: Life in the woods.

Turing, Alan (1950): Can a machine think? Dt: Kann eine Maschine denken? In: Kursbuch 8. Frankfurt: Suhrkamp, März 1967.

Vaihinger, Hans (1911): Die Philosophie des Als-Ob. Berlin: Reuther und Reichard.

Voltaire (1759): Candide ou l'Optimisme. Paris: Club des Classiques, 1969.

Watzlawick P, Beavin JH, Jackson DD (1967): Pragmatics of Human Communication. NY: Norton (dt.: Menschliche Kommunikation. Bern: Huber, 1969)

Weber, Max (1905): Die protestantische Ethik und der 'Geist' des Kapitalismus. Weinheim: Beltz, 1993.

Wilber, Ken (1995): Sex, Ecology, Spirituality. Dt: Eros, Kosmos, Logos. Frankfurt: Krüger, 1996.

Wittgenstein, Ludwig (1918/21): Tractatus logico-philosophicus. Frankfurt: Suhrkamp, 1976.

Wittgenstein, Ludwig (1945/49): Philosophische Untersuchungen. Frankfurt: Suhrkamp, 1971.

Wittgenstein, Ludwig (1949/51, Nachlass): Über Gewißheit. Frankfurt: Suhrkamp, 1970.

Wittgenstein, Ludwig (1948 und Nachlass): Vermischte Bemerkungen. Frankfurt: Suhrkamp, 1977.

Zeh, H.D. (2000): The problem of conscious observation in quantum mechanical description. Found.Phys.Lett. 13 (2000) 221-233; www

Zeh, H.D. (2007): Wozu braucht man 'Viele Welten' in der Quantentheorie? www

Zeilinger, A. (1997): On the Interpretation and Philosophical Foundation of Quantum Mechanics. www

eingang ausgang inhalt